GEMEINSAM
BEWEGEN WIR DIE WELT

Freiraum für weitere Ideen

 
 

HÖCHSTLEISTUNG
IST UNSER ANSPRUCH

Unser Fortschritt bringt Sie weiter.

1
1

Die CNC-Technik – Herstellung mit hoher Präzision

Die CNC-Bearbeitung ist ein vielseitiges Verfahren und ist maßgeblich für die Herstellung von Prototypen und Kleinserien geeignet. Hochpräzise und passgenaue Resultate erzielen wir über die computergestützte Bedienung der CNC-Maschine.
Die CNC-Bearbeitung ermöglicht die Herstellung von Bauteilen mit komplexen geometrischen Formen, mit hoher Präzision und Schnelligkeit ist damit eine ideale Fertigungslösung.

Arbeitsschritte der CNC-Bearbeitung

1

Vorbereitung der Halbzeuge

Die vorgefertigten Halbzeuge (überwiegend Stangen und Platten) werden in unterschiedliche Formen gesägt.
2

Rüsten der CNC-Maschine

Das CNC Bearbeitungszentrum wird beim Rüsten für die Fertigung des CNC-Bauteils vorbereitet. Die Einspannung der Halbzeuge und die Vorbereitung der Fräswerkzeuge sind dabei die wichtigsten Schritte.
Für eine technisch richtige und wirtschaftliche Wahl der Einspannung sind die Geometrie des Halbzeugs und des Fertigteils, die erwarteten Bearbeitungskräfte, die Zugänglichkeit für die Werkzeuge sowie die Arbeitsfolge bei der CNC-Bearbeitung zu berücksichtigen. Unsere qualifizierten und erfahrenden Mitarbeiter ermöglichen einen niedrigen Bearbeitungsaufwand.
3

Programmierung der CNC-Maschine

Mit modernster CAM-Software (Computer Aided Manufacturing-Software) wird das Bearbeitungsprogramm durch unsere sehr gut qualifizierten Mitarbeiter erstellt, womit die CNC-Maschine mit Hilfe der Werkzeuge aus dem Halbzeug das Fertigteil herstellt. Von der geometrischen Komplexität der Bauteile hängt maßgeblich der Zeitbedarf ab und variiert zwischen wenigen Minuten und mehreren Stunden.
4

Fertigung

Nach Erledigung der vorbereitenden Arbeitsschritte beginnt die eigentliche CNC-Bearbeitung an dem CNC-Bearbeitungszentrum.
Aus den Hauptzeiten der einzelnen Bearbeitungsetappen sowie den Nebenzeiten, beispielsweise für den Werkzeugwechsel und des Werkstücks, setzt sich die Bearbeitungszeit eines Werkstücks zusammen.
Der Werkstoff und das abzutragende Materialvolumen haben mitunter den größten Einfluss auf den Zeitbedarf für die einzelnen Bearbeitungsschritte.